Text Size

Das Wirtschaftsgymnasium

Für wen ist das Wirtschaftsgymnasium die richtige Schule?

Das Wirtschaftsgymnasium richtet sich an die Schüler, die einen mittleren Bildungsabschluss haben (oder gymnasiale Wechsler sind) und die die allgemeine Hochschulreife anstreben (Abitur). Diese berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Hochschulen. Schüler, die sich für das Wirtschaftsgymnasium entscheiden, sollten an volks- und betriebswirtschaftlichen Inhalten interessiert sein, die im Profilfach Volks- und Betriebswirtschaftslehre (Profil WGW) bzw. Internationale Volks- und Betriebswirtschaftslehre (Profil WGI) oder im Profilfach Volks- und Betriebswirtschaftslehre Schwerpunkt Finanzen (Profil WGF) vertieft vermittelt werden.

 

Welche Aufnahmebedingungen bestehen?

  • Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss müssen im Durchschnitt der Hauptfächer (Deutsch, Mathematik und Englisch) mindestens die Note 3,0 haben, wobei keines der Fächer schlechter als 4,0 sein darf.
  • Schüler der Klassen 9 oder 10 eines Gymnasiums müssen in die jeweils nachfolgende Klasse versetzt worden sein.
  • Bewerber dürfen zu Beginn der Eingangsklasse (Klasse 11) noch nicht 19 Jahre alt sein (mit abgeschlossener Berufsausbildung 22 Jahre).
  • Sind mehr Bewerber als Plätze vorhanden, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt, das sich nach dem Hauptfachdurchschnitt (Deutsch, Mathematik und Englisch) richtet.

Download der Merkblätter

 

Detaillierte Informationen

 

 

Das Wirtschaftsgymnasium eingebettet im Baden-Württembergischen Bildungssystem

Fachhochschule

Berufsakademie

Universität

Fachhochschulreife

Abitur  (allgemeine Hochschulreife)

Bedingungen für die allgemeine Hochschulreife:
a) zweite Fremdsprache in Klasse 7 bis 10 der Realschule
         bzw. des Gymnasiums (zur Versetzung notwendiges Fach)
oder
b) zweite Fremdsprache ab Eingangsklasse bis zum Abitur

 

Berufsausbildung

Fachhochschulreife

(schulischer Teil)

Wirtschaftsgymnasium
Jahrgangsstufe 2      (früher Jahrgangsstufe 13)
Jahrgangsstufe 1       (früher Jahrgangsstufe 12)
Eingangsklasse                     (früher Klasse 11)

 

Mittlere Reife

Durchschnitt in Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens 3,0

Versetzung
nach
  Klasse 10 (G8)

zweijährige

Berufsfachschule

Werkrealschule Realschule Gymnasium
zur Mittleren Reife führende Schulen