Text Size

Die schöne Schulzeit ist vorbei!

(Text und Bild: Katja Ruta)

 

„Mit Abstand die Besten“, „Abi 2020 - Maskenball statt Abiball“, um nur einige der aktuellen Mottothemen zum diesjährigen Abitur zu nennen.

Doch nur, weil die Umstände dieses Jahr anders waren, müssen sich die Abiturientinnen und Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums der Eduard-Breuninger-Schule nicht verstecken oder sich mit einem Abi „light“ abfinden. Nein, sie können stolz auf sich und ihre Leistung sein! Denn wie Steffen Schaupp, Abteilungsleiter des Wirtschaftsgymnasiums, bemerkte, gab es eine Vielzahl von Änderungen und Ungewissheiten: Finden die Abiturklausuren überhaupt statt? Wann werden die Prüfungen geschrieben? In welcher Form werden die Prüfungen durchgeführt? Auch evtl. Ängste vor möglichen Ansteckungen, der Gefährdung von Angehörigen und nicht zu guter Letzt die Vorbereitung im „Homeschooling“ kombiniert mit Online Unterricht waren allesamt ungewöhnliche Begleiterscheinungen des diesjährigen Abiturjahrganges.

Doch trotz dieser Bedingungen haben die Schülerinnen und Schüler sich zielgerichtet vorbereitet und unaufgeregt alle Prüfungen schriftlich wie mündlich bewältigt und daher sicher nichts geschenkt bekommen. Am letzten Dienstag vor den Ferien, so spät wie nie, ernteten die 78 Absolventen dieses Jahrgangs nun die Früchte ihrer Arbeit und nehmen das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife - das Abitur -   in Empfang. Mit einem Schnitt von 2,5 wurde ein respektabler Durchschnitt erreicht.
Jetzt stehen alle Wege offen: Uni, Ausbildung oder doch duales Studium? Das Jahr im Ausland muss eventuell noch verschoben werden, aber dafür tun sich andere Wege auf, vielleicht ein freiwilliges, soziales Jahr? Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Für welchen Weg auch immer die Entscheidung getroffen wird, wir wünschen allen Abiturienten der Eduard-Breuninger-Schule für die Zukunft alles Gute, Erfolg und Gesundheit!

 

Die Abiturientinnen und Abiturienten am Wirtschaftsgymnasium der Eduard-Breuninger-Schule in Backnang 2020:

 Bild: Die Abiturienten der vier Klassen auf Abstand