Text Size

Kaufmännische Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) im Detail

 

Für wen ist die Wirtschaftsschule die richtige Schule?

Die Wirtschaftsschule richtet sich an Schüler mit einem Hauptschulabschluss, die in 2 Schuljahren einen mittleren Bildungsabschluss erreichen möchten.

Die Wirtschaftsschule (2-jährige Berufsfachschule Wirtschaft) ist eine zweijährige Vollzeitschule und vermittelt eine kaufmännische Grundausbildung in den Fächern Volks- und Betriebswirtschaftslehre, wirtschaftliches Rechnungswesen, Textverarbeitung, Datenverarbeitung und eine erweiterte allgemeine Bildung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik.

 

Eingangsvoraussetzungen

Hauptschulabschluss Klasse 9 oder Abschluss des Berufseinstiegsjahrs oder Zeugnis mit Versetzung in die Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums (G9) bzw. in Klasse 9 (G8) oder Abgangszeugnis Klasse 9 der Realschule oder des Gymnasiums (G9) bzw. in Klasse 8 (G8) (Notendurchschnitt Deutsch / Englisch / Mathe 4,0 und maximal eine 5,0 in Deutsch / Englisch / Mathe) oder gleichwertiger Bildungsstand.

 

Abschluss

Fachschulreife (entspricht der Mittleren Reife)

 

Möglichkeiten im Anschluss an die Wirtschaftsschule

Besuch eines beruflichen Gymnasiums oder eines Berufskollegs. Verbesserung der Chancen, einen Ausbildungsplatz im kaufmännischen Bereich zu finden.

Grundsätzlich haben die Absolventen der Wirtschaftsschule Zugang zu allen Berufen, welche die Mittlere Reife (Fachschulreife) voraussetzen: Beamte des mittleren und gehobenen Dienstes, Dolmetscher, Korrespondenten, Erzieher(in), Fachlehrer(in) für musisch-technische Fächer, Krankenpfleger, medizinisch-technische Assistenten usw. Meist wenden sich die Schüler den typisch kaufmännischen Berufen zu, indem sie ein Ausbildungsverhältnis beginnen (z. B. Industrie-, Großhandels- und Außenhandels-, Büro-, Einzelhandels-, Speditions-, Bankkaufmann, Gehilfe in wirtschafts- und steuerberatenden Berufen, Rechtsanwaltsgehilfe).

 

Abschlussprüfung

Am Ende des zweiten Schuljahres findet eine schriftliche und mündliche Abschlussprüfung statt. Die schriftliche Prüfung erstreckt sich dabei auf die Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik, Berufsfachliche Kompetenz (BWL) und Berufspraktische Kompetenz (Textverarbeitung). Eine mündliche Prüfung findet in mindestens einem der Kernfächer statt.

 

Stundentafel:   1. Schuljahr     2. Schuljahr 
1. Allgemeine Fächer
Religion 2 1
Deutsch 3 2
Englisch 3 4
Geschichte/Gemeinschaftskunde 2 2
Mathematik 3 4
Sport 2 2
Naturwissenschaften 2 2
2. Profilbereich
VWL/BWL mit Rechnungswesen 6 6
Datenverarbeitung 1 1
Textverarbeitung 2 2
3. Wahlpflichtbereich
Übungsfirma und/oder
Ergänzender Fachunterricht und/oder 
Weitere Naturwissenschaft
 4 4