Text Size

Danken macht gesund (ein Projekt der Klasse W1KI1V)

Es gibt ein Zauberwort, und das heißt Danke. Alles, wofür wir von Herzen dankbar sind, verstärken wir in unserem Leben.
Und wenn wir im Voraus Danke sagen für etwas, das wir uns wünschen, dann ziehen wir es mit unserer Dankbarkeit in unser Leben.

Inspiriert durch die Feier des Erntedankfestes im Oktober im Religionsunterricht und Texten von Dorothee Sölle (Sölle, 1979) sowie Fulbert Steffensky (Steffensky, 2006) wollen wir den Schülern am beruflichen Schulzentrum helfen, ihre Wahrnehmung zu schulen und dadurch eine Aufmerksamkeitsverlagerung zu erreichen.

Beim Grübeln ist die Aufmerksamkeit auf das Schlechte in der Welt gelenkt. Man verpasst dabei sehr viel Positives, das aber in unserem Leben existent ist.

Hast du dich schon mal für all das Gute in deinem Leben bedankt?

Hast du schon mal über all das Gute in deinem Leben nachgedacht? Sieh dir die Gedanken der anderen Schüler dazu an...

Wir haben Postkarten erstellt und an die Schüler ausgeteilt. Auf den Postkarten konnten sie anonym erzählen, wofür sie dankbar sind.

Und das waren ihre Antworten (dargeboten im nachfolgenden Video - bitte auf Vergrößerungsbutton unten rechts klicken und bei Bedarf die Pausetaste betätigen):

Video Danken macht gesund